Mediation

Der Weg zur Lösung

Gemeinsam ins Gespräch kommen

Wenn Sie Konflikte erfolgreich auflösen, ist das nicht nur eine massive Befreiung für die unmittelbar Betroffenen, sondern es setzt auch enorme Energien für das ganze Team bzw. Unternehmen frei.

Als empathische Mediatorin mit langjähriger Erfahrung unterstütze ich Konfliktparteien sowohl in Unternehmen als auch im privaten Umfeld in Frankfurt und Umgebung.

Was versteht man unter einer Mediation?

Die Mediation ist ein selbstbestimmtes Verfahren, das auf Freiwilligkeit beruht. Jeder hat Raum und Zeit, den Konflikt aus seiner Sicht darzustellen und die Gelegenheit selbst die Lösung mitzugestalten. Wichtig hierfür ist eine grundsätzliche Offenheit für Lösungen.

Bei einer Mediation geht es darum, Konflikte, Streitigkeiten oder Meinungsverschiedenheiten zwischen zwei oder mehreren Parteien zu lösen. Dabei wird ein Mediator hinzugezogen, der die Kommunikation zwischen den Parteien in ein geordnetes Verfahren lenkt. Als Mediatorin stelle ich mich nicht auf eine Seite und gebe Lösungen vor, sondern leite und unterstütze Ihren Prozess. Indem ich neutral bleibe, helfe ich Ihnen dabei, eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung finden.

 

Wann ist eine Mediation sinnvoll?

Ob in der Familie oder Beruf: Wenn eine Auseinandersetzung festgefahren ist und die Fronten verhärtet sind, scheint eine Lösung oft nicht mehr in Sicht.

Aber auch, wenn alle Seiten noch miteinander sprechen, ist es manchmal schwer, zu einer Übereinstimmung zu kommen. Hier kann eine Meditation einen Ausweg aus der Situation bieten. Die Bedingung ist jedoch, dass alle Parteien an einer friedlichen Lösung interessiert sind und noch miteinander reden wollen.

Eine Mediation ist immer dann sinnvoll, wenn die Parteien auch perspektivisch miteinander in Beziehung stehen werden – sei es dienstlich oder privat. In der Regel ist eine Mediation schneller, kostengünstiger und nachhaltiger als andere Lösungsansätze wie z.B. Gerichtsverfahren, Trennungen oder das Aussitzen des Konfliktes. Dann eins ist sicher: Konflikte klären sich eigentlich nie von selbst, es sei denn einer geht.

Vor der Mediation

Den Konflikt erkennen

Mindestens eine Seite stellt fest, dass es einen Konflikt gibt und interessiert sich für eine professionelle Konfliktlösung. Wichtig: das müssen noch nicht beide /alle Parteien sein.

Potentielle Auslöser

Es wurden bereits Versuche unternommen den Streit zu deeskalieren, aber nichts hat funktioniert. Vorgesetzte können wegen mangelnder Neutralität oder eigener Beteiligung nicht in der Lage sein, den Konflikt aufzulösen.

Das Kennenlernen

Bevor wir mit der eigentlichen Mediation anfangen, können wir in einem kostenlosen Erstgespräch oder per Chat alle wichtigen Eckpunkte abklären: Worum geht es, wer ist involviert, was wurde bereits unternommen?
Wer ist Auftraggeber/-in?

Binnen 72 Stunden kann dann die erste Mediationssitzung stattfinden.

Der Vertrag

Wenn alle Konfliktparteien der Mediation zugestimmt haben, wird ein Vertrag zwischen den Auftraggebern und mir geschlossen. Auch dies müssen nicht alle Betroffenen sein, sondern es kann z.B. das Unternehmen der Auftraggeber*in sein, wenn die beiden Parteien Mitarbeiter des Unternehmens sind.

Danach kann es sehr schnell losgehen. Ort und Zeit legen wir gemeinsam nach Ihren Bedürfnissen fest.

Schon alles klar? Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Termin.

Der Prozess

Ich erkläre allen Parteien zum Start die Phasen und Prinzipien des kommenden Mediationsprozesses. Gemeinsam verabreden wir unsere Spielregeln.

Zum Abschluss dieser Phase haben wir ein gemeinsames Verständnis und die Parteien haben dem Vorgehen zugestimmt.

Das Problem

Die Parteien schildern den Konflikt aus Ihrer Perspektive - wo liegt das Problem - Themen, Standpunkte, Sichtweisen - mein Beitrag: zuhören, spiegeln, steuern, helfen den Kern des Konflikts herauszuarbeiten.

Am Ende dieser Phase haben wir eine Liste aller Themen, die es zu klären gilt.

Die Interessen

Im Mittelpunkt dieser Phase steht die Vergangenheitsbewältigung. Jede Partei erhält die Möglichkeit, die in der zweiten Phase identifizierten Themen intensiv aus der eigenen Sicht zu schildern. Alle anderen Parteien hören aufmerksam zu.

Am Ende dieser Phase sind für alle Beteiligten die Interessen jeder Konfliktpartei bekannt.
Mein Beitrag: Den Austausch auf fairer Basis gleichberechtigt steuern. Intensives Herausarbeiten der Interessen. Die Konfliktparteien können ihre Interessen benennen.

Die Lösung

Für alle Themen werden von den Parteien gemeinsam Lösungsoptionen gesucht. Diese werden zunächst nicht bewertet.

Mein Beitrag: Durch kreative Methoden erweitere ich den Lösungshorizont, fördere die Ideenfindung und dokumentiere die Ergebnisse.

Die Einigung

Einigung auf die für alle Parteien beste Lösung, die schriftlich und verbindlich festgehalten werden.

Mein Beitrag: Ich unterstütze bei der eindeutigen Formulierung und stelle so sicher, dass alle das gleiche Verständnis der Lösung teilen.

Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Termin.

Was mich auszeichnet

  • Über 10 Jahre Erfahrung als zertifizierte Mediatorin
  • Kurzfristiger Beginn nach Ihren Bedürfnissen möglich
  • Kostenloses Erstgespräch, volle Kostentransparenz und -kontrolle
  • Professionelle Vorbereitung
  • Stringente Gesprächsführung
  • Nachhaltige Aufbereitung
  • Garantie der besten Lösung
  • Hohes Einfühlvermögen
  • Möglichkeit für Online-Sitzungen

Ich helfe Ihnen bei Konflikten

Welche Einsatzgebiete für
Mediationen gibt es?

Generell gibt es für jede Form von zwischenmenschlichen Konflikten auch entsprechende Beratungsformate. Ich biete in Frankfurt am Main und Umgebung in folgenden Bereichen Mediationen an:

Mediation in Unternehmen

Haben Sie zum Beispiel einen Konflikt am Arbeitsplatz wie Probleme mit Vorgesetzten, Kolleg*innen oder Differenzen mit anderen Abteilungen? Haben Sie Streitigkeiten mit Kunden, Lieferanten oder anderen Vertragspartnern?

Mediation an Schulen

Hierbei werden Konflikte zwischen Schüler*innen und Lehrer*innen, aber auch im Kollegium oder zwischen den Eltern und der Schule gelöst oder haben Sie Probleme mit Mobbing oder anderen Konflikten an Ihrer Schule?

Mediation in der Familie

Als ausgebildete Pädagogin und zertifizierte Mediatorin unterstütze ich Sie bei der Konfliktklärung mit dem Partner oder der Partnerin, Auseinandersetzungen zwischen Eltern und Kindern oder auch Problemen mit Verwandten.

Mediation in der Nachbarschaft

Nachbarn leben meist auf engem Raum, nebeneinander oder in einem Haus. Dabei kommt es häufig zu Streit, sei es Lärm, Unordnung, verletzte Hausregeln oder die Aufteilung von Kosten. Machen Ihnen Ihre Nachbarn das Leben schwer?

carola-theis

Schreiben Sie mir eine Nachricht.

Die Angaben aus dem Formular werden zur Beantwortung Ihrer Anfrage erhoben und verarbeitet. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage wieder gelöscht. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte addieren Sie 8 und 3.