Mediation

Mediation in der Familie

Konflikte zwischen Familienmitgliedern lösen

Zwischen Eltern und Kindern oder Kindern untereinander entstehen häufig die längsten und intensivsten Beziehungen unseres Lebens. Die Entscheidungen der Eltern und der Kinder selbst sind prägend für das weitere Leben und die Beziehung zueinander. Deshalb ist es nicht selten, dass die Familie über viele Jahre ein Nährboden für (spätere) Konflikte ist.

So kann es vorkommen, dass Geschwisterkinder sich von den Eltern ungleich behandelt fühlen oder einem Wettbewerb gegeneinander (z.B. um bessere Noten, Bildungsabschluss, gewähltes Berufsbild, etc.) ausgesetzt fühlen. Dies kann das Verhältnis von Geschwistern untereinander belasten. Denn das eine Kind steht erfolgreicher dar als das andere. Missgunst, Neid und Rivalität können die Folge sein.

In anderen Fällen geht es darum, dass die Pflege der Eltern zu besprechen und organisieren ist. Soll die Pflege im Elternhaus stattfinden? Sind dafür Umbauarbeiten erforderlich? Wer übernimmt die Pflege? Wie sind die finanziellen Möglichkeiten? Hier können die Vorstellungen der Eltern und der erwachsenen Kinder konträr sein und zu Konflikten führen.

Wenn Sie sich in einer belastenden konfliktären Situation in Ihrer Familie befinden, kann ich als erfahrene Mediatorin helfen. Ich helfe Ihnen ein geordnetes Gespräch mit allen Beteiligten zu führen. Bei Bedarf vereinbaren wir im Vorfeld gemeinsam Gesprächsregeln. Wir besprechen jedes Thema in Ruhe und zu Ende bis wir eine Lösung gefunden haben, die alle unterstützen können. Das Verfahren unterstützt Sie, bisherige Reizthemen miteinander zu besprechen und neue Einblicke und Erkenntnisse zu erfahren.

Fallbeispiel „Erbe“

Die Eltern von Markus und Susanne sind im vergangenen Jahr kurz hintereinander verstorben. Im Testament ist geregelt, dass die beiden Kinder zu gleichen Anteilen das Elternhaus erben.

Markus (45 Jahre) ist alleinstehend, lebt in Hamburg und hat dort vor einigen Jahren ein Haus gekauft. Den Teil seines Erbes möchte er zur Tilgung des Kredits nutzen. Daher ist er an einem zügigen Verkauf des Elternhauses interessiert.

Susanne (43 Jahre), Mutter von 2 Kindern, seit kurzem geschieden, lebt in Berlin. Der Ex-Ehemann ist aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen.

Nach der kürzlich gescheiterten Ehe hat Susanne den Verlust der beiden Eltern noch nicht verarbeiten können. Susanne hängt emotional an dem Elternhaus und kann sich eine zügige Räumung mit anschließendem Verkauf an „Fremde“ aktuell gar nicht vorstellen. Sie fühlt sich überfordert mit der Eile ihres Bruders. Sie überlegt, ob sie nicht mit ihren Kindern in das Elternhaus ziehen soll, um die Vergangenheit der gescheiterten Ehe hinter sich zu lassen. Die finanziellen Möglichkeiten, um Markus den Anteil seines Erbes auszuzahlen, hat sie nicht.

Die Diskussionen der Geschwister drehen sich im Kreis. Unzufriedenheit und das Gefühl, sich unverstanden zu fühlen macht sich auf beiden Seiten deutlich bemerkbar. Sie einigen sich auf eine Mediation, um ihre Beziehung nicht weiter zu strapazieren.

In der Mediation bekommen beide Parteien ausreichend Zeit, die Situation und Interessen aus der eigenen Sicht zu schildern. Das erzeugt gegenseitiges Verstehen, was nicht gleichbedeutend mit Einverstanden ist. Gemeinsam suchen wir nach Lösungen, die allen gerecht werden.

Haben Sie eine schwierige Situation zu Hause?

Gerade in der Corona Pandemie haben wir sehr viel Zeit in unseren vier Wänden verbringen müssen z.B. durch Home Office und Home Schooling – eine große Umstellung für Alle. Treffen mit Freunden waren nur sehr eingeschränkt möglich und auch ein Ausgleich über Sport und Hobbies war monatelang nicht möglich. Wenn dies bei Ihnen, Ihrer Familie, Ihrer Beziehung Spuren hinterlassen hat, die nun wie verfahren wirken, kann Mediation helfen.

Der erste wichtige Schritt ist, dass Sie erkennen, dass eine Schieflage eingetreten ist. Vielleicht haben Sie auch das Gefühl mit jemanden „Unabhängigen“ reden zu wollen. Als erfahrene Mediatorin helfe ich Ihnen, die Minenfelder zu erkennen und kontrolliert zu beseitigen. Sie werden es schaffen, Regelungen zu finden, die Ihnen Allen die Last von den Schultern nimmt.


Lassen Sie uns ins Gespräch kommen.

Lernen wir uns kennen.

Ich stehe Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung. Vereinbaren Sie direkt ein kostenloses Erstgespräch.

+49 (0) 170 4912774
kontakt@carola-theis.de

carola-theis

Schreiben Sie mir eine Nachricht.

Die Angaben aus dem Formular werden zur Beantwortung Ihrer Anfrage erhoben und verarbeitet. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage wieder gelöscht. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Was ist die Summe aus 7 und 1?